Nils  Henrik  Ferdinand  Fischer

 

*12.02.2004     49cm    2755g

 

 

 

Ein Menschlein schlummert in die Welt,

sein Engel spricht: Steh auf! Greif an!

Und sieh: Das Kindchen blickt umher,

fasst mit den Fingern Ding nach Ding.

Dann hebts das Kindlein schwach und schwer;

es zwingt sich auf, es ringt und ringt,

bis es auf eigenen Füßen steht

und ihm der erste Schritt gelingt.-

 

 

Ein Menschlein stampfet in die Welt.

Der Engel ruft: Hörst du das Wort?

Und sieh: Das Kleine lauscht und lauscht,

bis es aus einem Meer von Laut

die Wörter findet, die es braucht.

Und aus dem Munde wundersam

singt Wort auf Wort, bis es mit dir

beglückend Frag und Antwort tauscht.-

 

 

Ein Menschlein plaudert in die Welt.

Der Engel raunt: Merkst du den Sinn?

Und sieh: Das junge Wesen staunt,

schaut rätselst rings die Dinge an.

Es saugt Gedanken kraus und zart

um jedes Wort, um jedes Bild.

Mit Wenn und Aber und Warum

Prüft es, wie man alles denken kann-

 

 

Ein Menschlein wundert in die Welt-

In dreien Malen ist es so

zum Erdenkind voll aufgewacht;

hat sich erhoben, fand das Wort

und hat darüber nachgedacht

die Glieder machten den Beginn,

die Brust durchtönte Menschenlaut,

und in das Haupt stieg Erdensinn

 

 

 

                                                                           nach Markus Adolf Schaffner